Tarifvertrag der nordrheinischen textilindustrie

Mit 17,91 Millionen Einwohnern (2018) ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) mit 22 Prozent der Landesbevölkerung das bevölkerungsreichste der 16 Bundesländer (Eurostat, 2019). Flächenmäßig ist NRW mit 34.085 km2 (525 Einwohner pro km2) die viertgrößte Region. Es grenzt an Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz in Deutschland sowie Belgien und den Niederlanden. Die NRW-Landeshauptstadt ist Düsseldorf. NRW ist die Heimat des Ruhrgebiets, dessen Wirtschaftliche Bedeutung durch die Kohleförderung gefördert wurde. Der Rückgang der Kohleförderung und der damit verbundenen Aktivitäten hat zu bedeutenden Investitionen geführt, die diesen wirtschaftlichen Strukturwandel begleiten, der dazu geführt hat, dass das Ruhrgebiet im Herzen von NRW eine wichtige und wettbewerbsfähige Industrieregion Deutschlands bleibt. Darüber hinaus profitiert Nordrhein-Westfalen davon, dass drei Top-Cluster unterschiedlicher technologischer Bereiche an der Entwicklung der Industrie 4.0 arbeiten: das EffizienzCluster LogistikRuhr im Großraum Ruhr, das Exzellenzcluster Integrative Produktion in Aachen sowie der Exzellenzcluster Intelligent Technical Systems – owl in Ostwestfalen Lippe. Darüber hinaus ist die “Smart Factory” auf Basis bestehender Konzepte und Technologien nicht mehr nur ein Zukunftskonzept, wie sie bereits auf dem Campus der OWL-Universität in Lemgo, SmartFactoryOWL, etabliert ist. In der SmartFactoryOWL entwickelten die Forscher die menschzentrierte Automatisierung, die sich auf den Einzelnen konzentriert und an Lösungen arbeitet, die die zunehmende Komplexität der Systeme überschaubar machen; Durch intelligente Assistenzsysteme in der Automatisierung ist diese Komplexität überschaubar. Technisch basiert Industrie 4.0 auf Cyber-physikalischen Systemen und dem Internet der Dinge, was die Trennung von virtueller und realer Welt weitgehend eliminiert. Schließlich wurde die Förderinitiative “Forschungscampus” – öffentlich-private Innovationspartnerschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, ein neues Förderinstrument im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung, mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands als starker Standort für Forschung, Entwicklung und Innovation zu stärken.

Comments are closed.